Am Bahnhof 1a, D-96528 Schalkau, Thüringen
+49 (0)36766 - 82234 info@schaumberger-land.de

Wanderführer

Wanderführer

Natur- und Landschaftsführer im Schaumberger Land

Die ausgebildeten und zertifizierten Natur- und Landschaftsführer bieten Ihnen ein ausgedehntes Netzt an Angeboten mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten rund um das „Schaumberger Land“.
Mit unserem Angeboten möchten wir die Attraktivität unserer Region erhöhen und Ihnen unsere Urlaubsregion mit ihrer ganzen Vielfalt etwas näher bringen.

Wir freuen uns sehr Ihnen folgende themaitschen Führungen anbieten zu können:

1. Rund um die Schaumburg – Geschichte trifft Natur

Sinnliches Erleben der historischen Entwicklung von Natur, Mensch und Kultur
Rundtour vom Treffpunkt am Parkplatz – Freibad Schalkau.

Lassen Sie uns gemeinsam die Geheimnisse eines Buchenwäldchens entdecken. Erfahren Sie Wissenswertes über das Geschlecht der Schaumberger und die Stadt Schalkau. Genießen Sie von der Burgruine den tollen Rundblick auf Landschaft und Natur.

Preis

Erwachsene 4,- €, Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahre 2,50 €, Gruppen nach Absprache

Hinweise zum Naturerlebnis

– Rutschfeste Schuhwerk
– Wetterentsprechende Kleidung

Sehenswertes

– Burgruine Schaumburg mit Freilichtmuseum
– Heimatmuseum (Voranmeldung)

Parkmöglichkeiten

– Schwimmbad Schalkau
– Schießhausplatz Schalkau

Angebotsort: SchalkauStrecke/Dauer: 4 km, 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel meist auf unbefestigten Wegen

Zielgruppe

alle Altersgruppen

Kontaktdaten

Annet Lindner
Mühlweg 13
96472 Rödental
Telefon: 0170-4810277
E-mail: annett.lila@web.de

2. Zinselkirche – Aus- und Einblicke entlang der Fränkischen Linie

Geologie und Natur an der Fränkischen Linie

Die Tour startet am Stadion in Rauenstein (50°24’58“ N 11°02’13“ O Feriencamp Im Grund 21) in Sichtweite der Rauensteier Höhle, deren Verlauf wir folgen. Am periodisch wasserführenden Lenzengraben hinauf, erreichen wir bald den Retschenbach mit seinen Bachschwinden und Höhlen (5 km). Steil steigen wir ans Hohe Thüringer Schiefergebirge hinan – für einen Fernblick nach Franken. Über die Burgruine (9 km) geht es zurück nach Rauenstein.
Für Einblicke habe ich eine Lampe und für Ausblicke ein Fernglas dabei.
Diese Wanderung ist ein Erlebnis aus erster Hand.

Preis

5,00 € pro Person oder Familie

Hinweise zum Naturerlebnis

– Wegeführung meist auf unbefestigten Pfaden
– wasserfeste Schuhe notwendig
– einige Abschnitte sind trotzdem nur nach Trockenperiode begehbar
– Verpflegung gibt es nur in Rauenstein
– Die Route ist zum Goldpfad verlängerbar

Sehenswertes

– Porzellanmuseum Rauenstein
– Puppenmuseum Rauenstein
– Goldmuseum Theuern

Parkmöglichkeiten

– Stadion/Schwimmbad Rauenstein
– Bahnhof Rauenstein

Angebotsort: Rauenstein
Strecke/Dauer: 11km, 3 Stunden, von Rauenstein Richtung Zinselhöhle und durch Meschenbach, über Burgruine Rauenstein zurück
Schwierigkeitsgrad: schwierig, 300m Höhenmeter, meist auf unbefestigten Pfaden

Zielgruppe
Familien und Gruppen

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173-6767696 oder 036766-82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

3. Die Bleßberghöhle – kann noch nicht besichtigt werden ist aber erwanderbar

Die Tour startet am Stadion in Rauenstein (Feriencamp Im Grund 21).  Über die neue ICE-Bahnstrecke und den Galgenberg erkunden wir das Fuchsloch in unmittelbarer Nähe der großen Höhle. Dann geht es 200 Höhenmeter hinan zur ehemaligen eisenzeitlichen oder keltischen Höhensiedlung auf dem Herrenberg. Vorbei am Südportal des Bleßbergtunnels erreichen wir den Aussichtspunkt am Steger. Dort liegt uns das Schaumberger Land zu Füßen.

Preis

5,00 € pro Person oder Familie

Hinweise zum Naturerlebnis

– Rundwanderung meist auf unbefestigten Pfaden über der verborgenen Bleßberghöhle
– wasserfeste Schuhe notwendig
– ICE – vom Holozän zum Anthropozän
– Karsterscheinungen und Magerrasen
– Reformator Martin Luther

Sehenswertes

– Porzellanmuseum Rauenstein
– Puppenmuseum Rauenstein
– verborgene Blessberghöhle

Parkmöglichkeiten

– Stadion/Schwimmbad Rauenstein
– Bahnhof Rauenstein

Angebotsort: Rauenstein

Strecke/Dauer: 12 km, 4 Stunden, von Rauenstein über Truckenthal zum Herrenberg
Schwierigkeitsgrad: schwierig, 400m Höhenmeter, meist auf unbefestigten Pfaden über der Bleßberghöhle
Zielgruppe:
Familien und Gruppen

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173 6767696 oder 036766 82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

4. Sterne sehen – Abendtour zu unserem einsamsten Berg

Die Tour startet in Rauenstein an der Triniushütte oder am Kugelbaum (Goldpfad) an der L 1112 zwischen
Theuern und Limbach. Entlang des wilden Steinbaches erreichen wir nach 4 bzw. 8 km das Plateau des Hohen Thüringer Schiefergebirges (840 über NN) mit seinem Bergfichtenwald. Hier befinden wir uns weit abseits der Zivilisationsmerkmale (Asphalt, Beleuchung, Beton) – eine Seltenheit in Mitteleuropa. Wir genießen Stille und Abgeschiedenheit.

Hinweise zum Naturerlebnis

– Bergtour meist auf steinigen Pfaden im Hohen Thüringer Schiefergebirge
– wasserfeste Schuhe sind erforderlich
– Route wird individuell angepasst
– Im Winter bei Schnee nur mit Schneeschuhen oder Ski
– Beleuchtung nicht vergessen

Sehenswertes

– Porzellanmuseum Rauenstein
– Puppenmuseum Rauenstein
– Goldmuseum Theuern
– zertifizierter Goldpfad
– Sternwarte Sonneberg

Parkmöglichkeiten

– Triniushütte Rauenstein
– Bahnhof Rauenstein
– Kugelbaum zwischen Theuern und Limbach

Angebotsort: Kugelbaum oder Rauenstein
Strecke/Dauer: 8 km (Kugelbaum), 15 km (Rauenstein), 2-4 Stunden, entlang des Goldpfades durch den Theuerer Grund und dann steinigen Pfaden auf das Schiefergebirgsplateau

Schwierigkeitsgrad: schwierig, 300m Höhenmeter, meist auf unbefestigten Pfaden über der Bleßberghöhle
Zielgruppe
Familien und Gruppen

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173 6767696 oder 036766 82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

5. Exkursion Grenzenlos – Das Grüne Band zwischen Görsdorf und Truckendorf

Grenzwanderung zwischen Görsdorf und Truckendorf entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Hinweise zum Naturerlebnis

– festes Schuhwerk
– wetterabhängige Kleidung

Preis

6,00 € pro Person; Schüler, Rentner, Studenten 3,00 €

Sehenswertes

– Mauerreste Görsdorf
– Moore bei Görsdorf
– Ruine Schaumburg mit Freilichtmuseum Schalkau
– Heimatmuseum Schalkau (Voranmeldung)

Angebotsort: Görsdorf und Truckendorf bei Schalkau und Grünes Band
Strecke/Dauer: je nach Absprache, ca. 2,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Kontaktdaten

Horst Müller

Theo-Körner-Str. 4
96515 Sonneberg
Telefon: 03675-803447, 0176-52232619

Zielgruppe

Kindergarten, Schulklasse bis 4, Senioren sowie Naturfreunde

6. Das Grüne Band – Leben am Todesstreifen

Rundtour von Effelder zum Generalsblick und entlang des ehemaligen Kolonnenwegs.

Start ist in Effelder (Am Bahnhof). Nach 5 km auf einem Feldwegen erreichen wir den
Generalsblick mit herrlichen Fernblicken über das Sonneberger und Coburger Land.
Von hier geht es auf dem ehemaligen Kolonnenweg zur geschleiften Siedlung Korberroth (7km).
Von hier ist ein Abstecher nach Döhlau (10km) oder die Rückkehr nach Effelder möglich.

Sehenswertes

– Tanzlinde Effelder
– Rückertstube Effelder
– geschleifter Ort Korberoth
– B Turm auf dem Grünen Band
– Aussichtspunkt Generalsblick

Parkmöglichkeiten

– Bahnhof Effelder

Angebotsort: Rundtour von Effelder zum Generalsblick entlang des Grünen Bandes
Strecke/Dauer: 10 – 13 Km, ca 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel weil es teilweise auf dem Kolonnenweg geht, 300 Höhenmeter

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173-6767696 oder 036766-82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

7. Die Zinselhöhle – Familientour durch Wald und Wiesen

Spielerisch lernt man auf dieser Familientour die Natur kennen. Kurze Berg- und Taltouren durch
Wiesen und Wälder am Südabhang des Hohen Thüringer Schiefergebirge.
Ein Besuch der urtümlichen Zinselhöhle lohnt sich immer und ist auf Voranmeldung möglich.

Sehenswertes

– Zinselhöhle Meschenbach

Parkmöglichkeiten

Wanderparkplatz Rabenäußig (Melchersberg)

Angebotsort: Wanderung von Melchersberg – dem Frankenblick entlang der fränkischen Linie Richtung Meschenbach
Strecke/Dauer: 4-6 Km, ca 2-3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht, 100 Höhenmeter

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173-6767696 oder 036766-82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

8. Radtour Bergbau im Schiefergebierte – Gold, Schiefer, Eisen, Sand

Die Radtour startet in Rabenäußig (Melchersberg) am Parkplatz „Am Rothenberg“ (600 m) in Richtung Augustenthal. Ehemalige Schiefergruben und Eisenerzbergwerke begleiten uns bis hinauf zum Fellberg
(842m/9km). Auf dem Schiefergebirgsplateau gelangen wir zur mittelalterlichen Goldgräberstadt Steinheid
(850m/15km) mit dem Sandberg – einer Grundlage für die Erfindung des Thüringer Porzellans.  Nun geht es hinab zu den Goldgruben (22km) im Neumannsgrund.
Abraumhalden des Goldbergbaus. Eine sehr abwechslungsreiche Tour in teils rauer Natur durch eine mittelalterliche Industrieregion.

Hinweise zum Naturerlebnis

– teilweise nur mit Mountainbike zu befahren
– für kurze Stopps noch Zeit einplanen
– auf geländetaugliches Schuhwerk achten
– für ausdauernde Fahrer oder die verkürzte Variante

Sehenswertes

– Goldmuseum Theuern
– Porzellanmuseum Rauenstein
– Schauköhlerei Augustenthal
– Schiefermuseum Steinach

Parkmöglichkeiten

– Parkplatz in Rabenäußig bei Feuerwehr

Angebotsort: Mountainbiketour durch vier Bergbaugebiete im Thüringer Schiefergebirge
zwischen Frankenblick und Steinheid.
Strecke/Dauer: 33 Km, Fahrzeit ca 2-4 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer,  800 Höhenmeter

Kontaktdaten

Ralf Kirchner
Flurweg 8
96528 Rauenstein
Telefon: 0173-6767696 oder 036766-82552
E-mail: kirchner.rauenstein@freenet.de

(Foto Ralf Kirchner)

Eine gesamte Übersichts aller geprüften
Natur- und Landschaftsführer im Landkreis Sonneberg
finden Sie auch unter:

Naturpark Thüringer Wald

 

 

Download:        Flyer Wanderführer im Naturpark Thüringer Wald

⇒Flyer Naturparkführer Thüringer Wald